top of page
  • AutorenbildMarcel Raimann

Unser Highlight im November

Die ILIASuisse. Die Universität Bern war letzte Woche Gastgeberin des Treffens und wir trafen uns ganz oben im Kuppelraum des Hauptgebäudes. Über 30 Teilnehmende von verschiedensten Institutionen waren anwesend, auch Personen, die vorher nie an einem ILIASuisse-Treffen teilgenommen hatten, was sehr erfreulich ist.

Am Treffen wurden verschiedene Themen gemäss Programm (siehe Links) behandelt. Die interessantesten Punkte waren sicherlich Neuerungen wie beispielsweise die von Fabian Schmid vorgestellte Möglichkeit, Dateien direkt in ILIAS zu bearbeiten, was mit der WOPI Integration ab ILIAS 9.x möglich sein wird.

Die Uni Bern hat Einblick in ihren komplett neuen Supportbereich gegeben und dabei auch aufgezeigt, wie sie vorgegangen ist, um dies entsprechend zu organisieren. Die neuen Supportseiten bieten Einstiege für User, die ILIAS noch wenig kennen und und nicht wissen, welches Werkzeug für ein bestimmtes Szenario geeignet ist, aber auch Einstiege für Profis, die vertiefte Infos zu einem bestimmten Werkzeug suchen.

Fabian Schmid präsentierte ein neues Plugin, das viele Admins sicherlich schon lange wünschten: SrLifeCycle Manager. Das Plugin ermöglicht es Regeln zu definieren, damit Kurse automatisch nach einer bestimmten Zeit gelöscht werden (wir haben darüber berichtet).



Zwei Männer unterhalten sich vor einem Gebäude
Besonders wertvoll ist der Austausch untereinander. Photocredits: 2H Media auf Unsplash

Persönlich schätze ich an den ILIASuisse-Treffen den informellen Austausch in den Pausen und freue mich auf das nächste Treffen an der Uni Basel. Wer die Einladung nicht verpassen will, sollte sich am besten gleich in die ILIASuisse-Gruppe eintragen: https://iliasuisse.ch/mailingliste/


Weitere interessante Links dazu:

70 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page